Ffl logoAzubiworld partner

Steigerung der Adjektive (Grammatik)

Geschrieben von: Dennis Rudolph
Dienstag, 23. Dezember 2008 um 18:24 Uhr

Mit der Steigerung von Adjektiven befassen wir uns in diesem Artikel. Dabei gehen wir auf den Komparativ und auf den Superlativ ein. Um dies besser verstehen zu können, werden sowohl Beispiele in Deutsch wie auch auf Französisch gebracht. Dieser Artikel gehört zu unserer Französisch-Sektion.

Adjektive beschreiben im Deutschen und natürlich auch im Französischen Eigenschafen von Sachen, Begriffen und natürlich auch Personen. In der Grundschule sagt man dazu auch oft "Wiewort", denn man fragt, wie etwas ist. Und das kann zum Beispiel groß, klein, dick, dünn etc. sein. Wer hierzu noch etwas nachlesen möchte oder sich bei einigen Ausnahmen unsicher ist, der kann gerne auch einmal in die folgenden Artikel einen Blick werfen.


Die meisten Adjektive können gesteigert werden. So kann man zunächst eine Vergleichsstufe (Komparativ) bilden. Und dann gibt es noch die Höchststufe, den Superlativ. Wir haben also zunächst eine Normalstufe (Positiv), eine Vergleichsstufe (Komparativ) und eine Höchststufe (Superlativ). Die folgende Tabelle zeigt einige Beispiele:

Tabelle nach rechts scrollbar
Positiv
Komparativ Superlativ

gut

besser am besten
dick dicker am dicksten
klug klüger am klügsten

Der Vergleich – Komparativ (Französisch)

Im Deutschen und im Französischen werden mit dem Komparativ zwei Sachen oder Personen miteinander verglichen. Grundsätzlich werden mit dem Ausdruck aussi ... que (genauso ... wie ) Personen oder Dinge miteinander verglichen. Ein Beispiel:

  • Marc est aussi content que Paul.
  • Marc ist genauso zufrieden wie Paul.

plus, aussi und moins:

Ganz wichtig beim Gebrauch der ersten Steigerungsstufe (Komparativ) sind die französischen Wörter plus, moins und aussi. Man bildet den Komparativ, indem man eines dieser Wörter vor das Adjektiv setzt. Dabei passt sich das gesteigerte Adjektiv nach Geschlecht und Zahl dem Substantiv an, auf das es sich bezieht. Siehe hierzu auch die oben verlinkten Artikel zu einigen Adjektiven.

Beispiele:

  • Berlin est plus grand que Darmstadt.
  • Berlin ist größer als Darmstadt.

  • Anne est moins grande que Chantal.
  • Anne ist weniger groß/kleiner als Chantal.

  • Und noch einmal das Beispiel von oben:
  • Marc est aussi content que Paul.
  • Marc ist genauso zufrieden wie Paul.

Der Superlativ (Französisch)


Jetzt fehlt uns noch der Superlativ. Dieser drückt die höchste Steigerungsstufe aus. Man bildet diesen mit le/la/les plus oder moins. Auch hier muss die Anpassung des Adjektivs beachtet werden. Einige Beispiele werden dies hoffentlich verdeutlichen.

  • la plus grande ville
  • die größte Stadt

  • le moins dangereux
  • am wenigsten gefährlich

Besonderheiten der Steigerung von Adjektiven


Auch hier gibt es Adjektive, die nicht regelmäßig sind. Die Steigerungen von bon (gut) und mauvais (schlecht) sind unregelmäßig. Damit sehen Positiv, Komparativ und Superlativ wie folgt aus (mit le/la/les und que):

  • bon/bonne, meilleur/e que, le/la meilleur/e bzw. les meilleur(e)s
  • mauvais/e, plus mauvais/e que, le/la plus mauvais/e bzw. les  plus mauvais/es

Links:




Neue Artikel

Fehler und Feedback bitte an kontakt@frustfrei-lernen.de. Aber keine Aufgaben!

Wer ist online

Wir haben 1298 Gäste online