Azubiworld partner

Rechenmauer

Geschrieben von: Dennis Rudolph
Sonntag, 20. Juli 2014 um 19:48 Uhr

Die Rechenmauer wird in der 2. Klasse bzw. 3. Klasse der Grundschule behandelt. Wie die Rechenmauer funktioniert, erklären wir in diesem Artikel, der zu unserem Bereich "Mathematik Grundschule" gehört.

Eine Rechenmauer besteht aus verschiedenen "Steinen", in die Zahlen geschrieben werden. Dabei gibt es verschiedene Arten von Rechenmauern. Zwei gängige Typen sollen in diesem Artikel behandelt werden: Die Addition von Zahlen und die Subtraktion von Zahlen.

Rechenmauer Addition:

Bei den folgenden Beispielen zur Rechenmauer müssen Additionen durchgeführt werden, um diese zu lösen. Auf der untersten Ebene befinden sich in den Steinen verschiedene Zahlen. Der Stein darüber enthält die Addition der darunterstehenden Zahlen.

Beispiel 1:

Gegen sind die Zahlen 4 und 5 auf der untersten Ebene. Diese beiden Zahlen werden addiert und in das obere Feld geschrieben.

Rechenmauer Zwei Reihen

Beispiel 2:

Gegeben sind die Zahlen 4, 2 und 3 auf der untersten Ebene. Nun wird 4 + 2 = 6 und 2 + 3 = 5 berechnet und eine Ebene höher in die Felder geschrieben. Anschließend werden diese beiden Felder addiert: 6 + 5 = 11

Rechenmauer Drei Reihen

Rechenmauer Subtraktion:

Beim folgenden Typ der Rechenmauer kommt es in erster Linie auf Subtraktion an, gegebenfalls müssen jedoch auch Additionen vorgenommen werden. Auch bei dieser Art der Rechenmauer müssen die verbleibenden Felder ausgefüllt werden.

Beispiel 3:

Rechenmauer Drei Reihen Subtraktion

Links:

Anzeigen:

Neue Artikel

Wer ist online

Wir haben 2166 Gäste online