Ffl logoAzubiworld partner

Zinseszinsrechnung

Geschrieben von: Dennis Rudolph
Sonntag, 05. September 2010 um 15:06 Uhr

Die Zinseszinsrechnung wird in diesem Artikel behandelt. Dabei erklären wir euch, was man unter dem Zinseszins überhaupt versteht und wie man diesen berechnet. Dieser Artikel gehört zum Bereich Mathematik.

Wird Kapital für mehr als ein Jahr verzinst, so werden in der Regel am Jahresende die Zinsen berechnet und auf das bisherige Kapital addiert. Im Folgejahr steigt die Summe somit und wird ebenfalls wieder verzinst, wobei durch das höhere Kapital mehr Zinsen anfallen. Und schon sind wir beim Zinseszins angelangt. Passende Formeln zur Berechnung, Erläuterungen und Beispiele werden im nun Folgenden besprochen. Zuvor solltet ihr jedoch sicher stellen, dass ihr die Grundlagen der Zinsrechnung bereits kennt. Mehr dazu findet ihr in unserem Artikel Grundlagen der Zinsrechnung.

Die Zinseszinsrechnung

Die Zinseszinsrechnung wird in diesem Abschnitt besprochen. Dazu liefern wir euch zunächst die allgemeine Formel samt Beschreibung der Variablen sowie ein Beispiel zum besseren Verständnis. Die allgemeine Formel lautet wie folgt:

Zinseszins Formel

Dabei ist:

  • "KVERZINST"  das Endkapital ( nach der Verzinsung )
  • "KANFANG" das Anfangskapital ( vor der Verzinsung )
  • "p%" der Zinssatz
  • "n" die Anzahl der Jahre

Hinweis: Der Zinssatz ist um genau zu sein p%. In die Formel setzen wir jedoch p ein. Dies bedeutet, dass in die Formel anstatt 3% einfach 3 eingesetzt wird.

Beispiel:

Ein Guthaben von 1200 Euro wird zu einem Zinssatz von 4 Prozent für einen Zeitraum von 5 Jahren festgelegt. Wie hoch ist das Guthaben nach dieser Zeit?

Lösung: Wir entnehmen dem Text, dass KANFANG = 1200 Euro, p = 4 und n = 5 ist. Diese Angaben setzen wir in die Formel zum Zinseszins ein und berechnen das Ergebnis KVERZINST.

Zinseszins Formel Beispiel 1

Nach 5 Jahren beträgt das verzinste Kapital 1459,98 Euro.

Zinseszinsrechnung: Formeln umstellen

Manchmal sucht man nicht das bereits verzinste Endkapital KVERZINST, sondern sondern das Anfangskapital KANFANG, den Zinssatz p% oder auch die Anzahl der Jahre, welche das Kapital verzinst wurde. In diesen Fällen, muss man die Formel umstellen.

Formel Anfangskapital berechnen:

Zinseszins Formel Anfangskapital

Beispiel:

Wie viel Geld muss man anlegen, um nach 4 Jahren und bei einem Zinssatz von 3 Prozent ein Guthaben von 8000 Euro zu erhalten?

Lösung: Dem Text entnehmen wir, dass KVERZINST = 8000 Euro, p = 3 und n = 4. Diese Angaben setzen wir in die Formel für die Zinseszinsrechnung des Anfangskapitals ein.

Zinseszins Formel Anfangskapital Beispiel 1

Formel Zinssatz berechnen:

Zinseszins Formel Zinssatz

Beispiel:

Ein Guthaben von 800 Euro wurde 4 Jahre verzinst. Das Guthaben beträgt nach der Verzinsung 980 Euro. Wie hoch war der Zinssatz?

Lösung: Dem Text entnehmen wir, dass n = 4, KVERZINST = 980 Euro und KANFANG = 800 Euro. Diese Daten setzen wir in die passende Formel ein.

Zinseszins Formel Zinssatz Beispiel 1

Formel Zeit ( Jahre ) gesucht:

Zinseszins Formel Zeit

Beispiel

Auf einem Sparbuch befinden sich 1000 Euro, der Zinssatz beträgt 5 Prozent. Nach welcher Zeit hat sich das Geld auf dem Sparbuch verdoppelt?

Lösung: Dem Text entnehmen wir, dass KANFANG = 1000 Euro, KVERZINST = 2000 Euro und p = 5 ist. Diese Angaben setzen wir in die Formel ein. Das "lg" ist übrigens keine Variable, sondern steht für den dekadischen Logarithmus.

Zinseszins Formel Zeit Beispiel 1

Links:




Neue Artikel

Fehler und Feedback bitte an kontakt@frustfrei-lernen.de. Aber keine Aufgaben!

Wer ist online

Wir haben 101 Gäste online