Azubiworld partner

Grundlagen der Biologie

Geschrieben von: Dennis Rudolph
Sonntag, 20. Juli 2014 um 19:47 Uhr

In diesem Artikel beschäftigen wir uns mit den Grundlagen der Biologie. Dabei sagen wir euch, womit sich die Biologie überhaupt beschäftigt und wie man diese Naturwissenschaft in verschiedene Gebiete aufteilen kann.

Biologie ist ein Begriff, der aus dem Altgriechischen stammt und sich aus zwei Wörtern zusammen setzt. Zum einen ist das "bios", was so viel bedeutet wie "Leben", und zum anderen "-logie", was man mit "Lehre" übersetzen kann. Die Biologie ist also die Lehre vom Leben.

Die Biologie beschäftigt sich mit allem, was in irgend einer Weise lebt: Menschen, Tiere, Pflanzen, Pilze, Bakterien. Dabei interessiert sowohl, wie sich das einzelne Lebewesen für sich verhält, als auch, wie es sich in seiner Umwelt und gegenüber anderen Lebewesen verhält.

Wie man bereits aus dieser Einleitung vermuten kann, ist die Biologie eine umfangreiche Naturwissenschaft. Aus diesem Grund wird sie in verschiedene Bereiche unterteilt. Je nach Literatur sieht die Unterteilung ein bisschen anders aus. Um euch die Biologie möglichst einfach zu erklären, unterteilen wir das Gebiet in die folgenden Bereiche. Kurzerklärungen erhaltet ihr im Anschluss:

  • Tiere und ihre Lebensräume (Zoologie)
  • Ökosysteme und Pflanzen (Botanik)
  • Der Mensch
  • Molekularbiologie und Zellbiologie (Cytologie)
  • Genetik und Vererbung
  • Verhaltensbiologie
  • Evolution

Im Kapitel Tiere und ihre Lebensräume - auch Zoologie genannt - beschäftigen wir uns unter Anderem mit verschiedenen Arten von Tieren, deren Eigenschaften, Verhalten und Lebensräumen. Die Botanik beschäftigt sich mit verschiedenen Arten von Pflanzen und wird von uns im Kapitel Ökosysteme und Pflanzen behandelt. Im Bereich Mensch geht es um uns selbst: Den Menschen. Wir beschäftigen uns mit den beiden Geschlechtern (männlich/weiblich), der biologischen Entwicklung bis hin zum Erwachsenen, Sexualität, Organe etc.

Die Molekularbiologie befasst sich mit der Struktur, Biosynthese und Funktion von DNA und RNA auf molekularer Ebene. In der Zellbiologie - auch Cytologie genannt - geht es um Zellen. Im Bereich Genetik und Vererbung beschäftigen wir uns mit den Genen von Menschen und Tieren und wie sich Eigenschaften auf Nachkommen vererben. Die Verhaltensbiologie erforscht das Verhalten von Tieren und Menschen, wenn sie alleine oder in einer Gruppe agieren. Das Kapitel Evolution befasst sich mit der Entstehung, Entwicklung und Veränderung des Lebens aus naturwissenschaftlicher Sicht.

Es gibt verschiedene Dinge, die man dazu benötigt um die Biologie richtig auszuführen, vor allem in der Schule oder im Studium. Dazu gehören essentiell wichtige Dinge wie das Mikroskop oder die Lupe oder Pipette. Damit ihr erkennt, welche wichtigen Dinge es gibt und wozu man diese verwendet, haben wir euch einen Artikel dazu bereitgestellt. Er behandelt die einzelnen Hilfsmittel im Detail.

 

 

Zum Artikel "Die Hilfsmittel der Biologie"

Links:

Anzeigen:

Neue Artikel

Wer ist online

Wir haben 2826 Gäste online