Azubiworld partner

morgen früh oder morgen Früh Rechtschreibung

Geschrieben von: Dennis Rudolph
Montag, 06. Februar 2017 um 17:54 Uhr

In diesem Artikel befassen wir uns mit der richtigen Schreibweise von morgen früh oder schreibt man doch morgen Früh? Es sind in der Tat beide Schreibweisen richtig, wobei aber die gebräuchlichere morgen früh ist.


Gerade im süddeutschen Sprachraum ist das Nomen die Früh als Variante zu dem Nomen die Frühe weit verbreitet, weshalb auch die Schreibweise morgen Früh stimmt. Da jedoch die Variante morgen früh verbreiteter ist, empfehlen wir, diese zu benutzen.


Beispiele:

  • Ich gehe morgen früh in die Schule. oder Ich gehe morgen Früh in die Schule.
  • Lena hat morgen früh einen Termin. oder Lena hat morgen Früh einen Termin.
  • Gehst du morgen früh zum Fußball? oder Gehst du morgen Früh zum Fußball?

Vorsicht ist allerdings geboten, wenn man von frühs spricht. Hier handelt es sich um ein Zeitadverb, das klein geschrieben wird. Allerdings ist es nicht sehr weit verbreitet und kann durch andere Wörter ersetzt werden. Weitere Zeitadverbien, die klein geschrieben werden, sind auch morgens, mittags und nachts.

Beispiele:

  • Wir gehen morgens in die Schule.
  • Lisa geht mittags gerne spazieren.
  • Ich schlafe nachts.
  • Frühs fällt mir das Aufstehen schwer.
  • Alternativ: In der Frühe fällt mir das Aufstehen schwer.

Fazit: Es gibt die beiden Schreibweisen morgen früh und morgen Früh, wobei die erste verbreiteter ist.

Hinweis:

Wir bieten auch ein Quiz zur richtigen Schreibweise von Wörtern an. Es handelt sich dabei um einen Multiple-Choice-Test. Es gibt vier Antwortmöglichkeiten von denen nur eine richtig ist. Weiter zu Rechtschreibung Quiz.

Weitere Links:

Anzeigen:

Neue Artikel

Wer ist online

Wir haben 1033 Gäste online