Französische Grammatik: Die Verneinung

Geschrieben von: Dennis Rudolph
Montag, 01. Dezember 2008 um 19:56 Uhr

Mit der Verneinung im Französischen befassen wir uns in diesem Artikel. Dabei erklären wir euch, welche Wörter zur Verneinung eingesetzt werden können und wo man diese in einem französischen Satz platziert. Dieser Artikel gehört zu unserer Französisch-Sektion.

Es gibt im Französischen - wie auch im Deutschen - eine ganze Menge an Verneinungselementen. Bevor wir diese in Sätze einbauen, soll euch zunächst eine Übersicht gegeben werden, inklusive Übersetzung.

Tabelle nach rechts scrollbar
Französisch Deutsch
ne ... pas nicht
ne ... plus nicht mehr
ne ... rien nichts
ne ... plus rien nichts mehr
ne ... personne niemand
ne ... jamais nie/niemals
ne ... pas encore noch nicht
ne ... plus jamais nie mehr
ne ... plus personne niemand mehr
ne ... toujours pas immer noch nicht

Die Verneinung mit „ne…pas“

Im Französischen wird eine Verneinung meistens mit zwei oder drei Wörtern gebildet. Dabei kommt ne ... pas sehr oft vor und die Übersetzung davon ist nicht. Dabei umschließen diese beiden französischen Wörter das Verb. Vor einem Vokal oder stummen h wird aus ne ein n'.

Beispiele:

  • Anna ne travaille pas.
  • Anna arbeitet nicht.

  • Il ne sait pas conduire.
  • Er kann nicht fahren.

  • Marc ne chante pas.
  • Marc singt nicht.

  • Elle n'est pas là.
  • Sie ist nicht da.


Die Verneinung mit „ne…plus“

Eine weitere Möglichkeit auf Französisch zu verneinen ist ne ... plus. Auf Deutsch übersetzt bedeutet dies nicht mehr. Bei der Übersetzung ins Deutsche muss das nicht mehr unter Umständen jedoch angepasst werden. Auch hier gilt:  Dabei umschließen die beiden Wörter im Französischen das Verb. Vor einem Vokal oder stummen h wird aus ne ein n'.

Beispiele:

  • Laura ne travaille plus.
  • Laura arbeitet nicht mehr.

  • Je n'ai plus faim.
  • Ich habe keinen Hunger mehr.
  • Alternative: Ich bin nicht mehr hungrig.

  • Nous n'habitons plus à Darmstadt.
  • Wir wohnen nicht mehr in Darmstadt.

Die Verneinung mit „ne…jamais“

Sehen wir uns als nächstes ne ... jamais an. Man übersetzt es je nach Zusammenhang mit nie oder niemals. Dabei umschließen die beiden Wörter im Französischen das Verb. Vor einem Vokal oder stummen h wird aus ne ein n'.

Beispiele:

  • On ne sait jamais!
  • Man kann nie wissen!

  • Pascal ne sort jamais.
  • Pascal geht nie aus.


Die Verneinung mit „ne…rien“

In diesem Abschnitt sehen wir uns ne ... rien an. Man übersetzt dieses meistens mit nichts.

Beispiel:

  • Il ne fait rien.
  • Er macht nichts.

Links:




Neue Artikel

Fehler und Feedback bitte an kontakt@frustfrei-lernen.de. Aber keine Aufgaben!

Wer ist online


cc