Azubiworld partner

Distributivgesetz

Geschrieben von: Dennis Rudolph
Sonntag, 07. September 2014 um 14:00 Uhr

Mit dem Distributivgesetz beschäftigen wir uns in diesem Artikel. Dabei erklären wir euch, was man unter dem Distributivgesetz versteht und geben euch einige Beispiele an. Dieser Artikel gehört zum Bereich Mathematik.

Im Deutschen wird das Distributivgesetz oft auch als Verteilungsgesetz bezeichnet. Die Erkenntnisse dieses mathematischen Gesetzes helfen beim Auflösen von Klammen bzw. beim Bilden von Klammerausdrücken. Das klingt zunächst recht kompliziert, ist nach einiger Übung jedoch recht leicht. Die folgenden Abschnitte werden das Verständnis hierzu hoffentlich verbessern.

Anzeigen:

Distributivgesetz anwenden

Mit dem Distributivgesetz kann ein konstanter Faktor ausgeklammert werden. Es folgt nun zunächst die allgemeine Darstellung dieses mathematischen Gesetztes. Zum besseren Verständnis folgen im Anschluss noch einige Beispiele:

  • a · b + a · c = a · (b + c)

Beispiele:

Wichtig: Die Regel Punkt- vor Strich muss beachtet werden.

  • a = 2; b = 3; c = 4
  • 2 · 3 + 2 · 4 = 14
  • 2 · (3 + 4) = 14
  • a = 3; b = 8; c = 5
  • 3 · 8 + 3 · 5 = 39
  • 3 · (8 + 5) = 39

Links:

Anzeigen:

Neue Artikel

Wer ist online

Wir haben 2962 Gäste online