Azubiworld partner

Die Verwandlung: Grete Charakterisierung

Geschrieben von: Dennis Rudolph
Montag, 06. Februar 2017 um 17:52 Uhr

Grete Samsa ist eine der vier Hauptpersonen in Franz Kafkas Erzählung „Die Verwandlung“. Sie hat als Schwester eine innige Bindung zu ihrem Bruder. Die folgende Charakterisierung beleuchtet sie näher und zeigt ihre Stellung in der Familie vor und nach Gregors Verwandlung.

Grete Samsa ist 17 Jahre alt und eine begabte Geigenspielerin. Diesem und weiteren Hobbys widmet sie sich ausgiebig. Scheinbar geht sie weder zur Schule noch zur Arbeit, so dass man sagen kann, sie ist von Beruf Tochter. Aus diesem Grund wird sie vom Vater auch nicht so hoch angesehen.


Nach Gregors Verwandlung ist sie es, welche direkt die Versorgung Gregors übernimmt. Anfänglich kann man auch noch von Fürsorge sprechen, da sie sich beispielsweise darum bemüht, herauszufinden, was ihrem Bruder schmeckt. Außerdem sorgt sie für Ordnung im Zimmer. Trotz ihres Ekels ist sie um eine regelmäßige, wenn auch oberflächliche, Pflege bemüht. Bereits nach etwa vier Wochen vernachlässigt sie Gregor aber immer weiter. Dies gipfelt darin, dass sie ihrem Bruder am Ende offene Feindschaft entgegenbringt und ihn zum „Es“ degradiert. Damit spricht sie ihm jede Menschlichkeit ab und fordert außerdem seine Beseitigung. Sein Tod bedeutet für sie eine Erlösung.


Sie bringt der neuen Gestalt ihres Bruders nur Ekel entgegen, was man an ihrem Umgang mit ihm sieht. Sie stellt ihm Wasser in einem Napf hin, der nichts mit dem Familiengeschirr zu tun hat und bringt ihm sein Essen auf einer alten Zeitung. Außerdem fasst sie nichts mit den Händen an, sondern nur mit Hilfe eines Lappens. Auch völlig unberührtes Essen fegt sie mit einem Besen zusammen und verstaut es in einem Kübel, den sie schnell verschließt. Sie kann sich auch nicht im Zimmer aufhalten, ohne schnell das Fenster zu öffnen und durch das Ausräumen des Zimmers nimmt sie Gregor ein weiteres Stück Menschlichkeit, da sein Zimmer nun einer Tierhöhle immer ähnlicher wird, auch wenn Gregor dadurch mehr Platz hat, um herumzukriechen.


Ihre Stellung in der Familie ändert sich durch Verwandlung beträchtlich. Dadurch, dass sie die Versorgung Gregors übernimmt, steigt ihr Ansehen in der Familie. Sie gilt als eine Expertin, was den Bruder betrifft. Außerdem trägt sie zum Familienunterhalt bei, da sie eine Stelle als Verkäuferin annimmt. Sie reift in dieser Zeit auch zur Frau heran, so dass die Eltern am Ende überlegen, sie zu verheiraten.

Hinweis:

Ihr bereitet euch auf eine Klausur bzw. Prüfung zu "Die Verwandlung" vor? Ihr möchtet sehen, ob ihr die Charaktere gut kennt? Wir haben einen leichten Test für euch erstellt (vier Antwortmöglichkeiten pro Frage, eine Antwort richtig). Legt gleich los! Zur ersten Aufgabe.

Weitere Inhalte:

Autorin: Kirsten Schwebel

Anzeigen:

Neue Artikel

Wer ist online

Wir haben 1026 Gäste online