Ersatz- und Verschiebeprobe

Geschrieben von: Dennis Rudolph
Mittwoch, 23. Juni 2021 um 16:41 Uhr

Die Ersatzprobe und die Verschiebeprobe helfen dabei, zu erkennen, wie viele Wörter ein Satzglied umfasst. Denn Satzglieder lassen sich nur vollständig ersetzen oder verschieben. Dieser Artikel gehört zu unserem Bereich Deutsch.


Ersatzprobe
Bei der Ersatzprobe ersetzt man ein Satzglied durch ein anderes Wort bzw. andere Wörter. Dadurch kann man die Länge des Satzglieds feststellen. Bei dem Satz „Ich parke mein Auto immer in der Garage.“ entsteht z.B. kein sinnvoller Satz, wenn man nur das Wort „Garage“ ersetzt (Ich parke mein Auto immer in der Hof.). Ein sinnvoller Ersatz müsste so lauten: Ich parke mein Auto immer im Hof. Damit ist klar, dass die Wörter „in der Garage“ zusammen ein Satzglied bilden.


Verschiebeprobe
Eine andere Möglichkeit herauszufinden, wie viele Wörter ein Satzglied umfasst, ist die Verschiebeprobe. Verschoben wird am besten an den Satzanfang, denn vor dem Prädikat kann immer nur ein Satzglied stehen. Nehmen wir wieder den obigen Beispielsatz und verschieben nur das Wort „Auto“ an den Satzanfang, so entsteht kein sinnvoller Satz (Auto parke ich mein immer in der Garage). Richtig ist es, die Wörter „mein Auto“ zu verschieben (Mein Auto parke ich immer in der Garage). Damit wird klar, dass „mein Auto“ ein Satzglied ist.