Masseuse, Masseurin oder Masseur Rechtschreibung

Geschrieben von: Dennis Rudolph
Donnerstag, 28. Dezember 2017 um 18:51 Uhr

Mit der richtigen Schreibweise von Masseuse, Masseurin oder Masseur befassen wir uns in diesem Artikel. In diesem Zusammenhang wird auf die neue Rechtschreibung und falsche Schreibweisen eingegangen. Diese Sektion gehört zu unserem Bereich Deutsch.

Nach der neuen Rechtschreibung existieren die Schreibweisen Masseur, Masseurin und Masseuse, abhängig vom Zusammenhang. Dabei ist ein Masseur eine männliche Person, die andere Menschen berufsmäßig mit einer Massage behandelt. Eine Masseurin ist hingegen eine Frau, die berufsmäßig Menschen eine Massage gibt. Eine Masseuse ist nach aktueller Definition eine Prostituierte, die nur vorgibt Massagen zu geben.  Andere Schreibweisen wie zum Beispiel Maseur, Maseruin etc. sind falsch und sollten nicht mehr eingesetzt werden.

Beispiele:

  • Er ist ein Masseur. Er hilft bei Rückenverspannungen vieler Menschen.
  • Sie ist eine Masseurin. Sie hilft bei Rückenverspannungen vieler Menschen.
  • Sie ist eine Masseuse. Sie bietet im Hinterhof ihre Dienste als Prostituierte an.

Fazit: Die Schreibweisen Masseur, Masseurin und Masseuse existieren und müssen je nach Zusammenhang verwendet werden. Alle anderen Schreibweisen sind falsch und sollten nicht mehr eingesetzt werden.

Anzeige: Deutsche Rechtschreibung Software + Bücher Übersicht

Weitere Links: