Grundwert

Geschrieben von: Dennis Rudolph
Donnerstag, 28. Dezember 2017 um 18:51 Uhr

Der Grundwert ist Thema in diesem Artikel. Wir erklären euch dabei, was man unter dem Grundwert versteht und wie man diesen berechnet. Zuvor erklären wir jedoch noch benötige Grundlagen der Prozentrechnung. Dieser Artikel gehört zur Rubrik Mathematik.

Die Prozentrechnung hilft dabei, einen Anteil an einem Ganzen darzustellen. So stellt 1% den hundertsten Anteil dar, 15% stellt 15 : 100 eines Ganzen da und 100% ist das Ganze, denn 100% : 100% = 1. Wie man sehen kann, ist die Prozentrechnung sehr nahe an die Bruchrechnung angelehnt. Dies wollen wir uns an dem folgenden Beispiel noch einmal kurz verdeutlichen.

Beispiel:

Herr A. möchte ein Grundstück für 120.000 Euro verkaufen. Ein Käufer verhandelt mit Herr A. und erhält einen Rabatt. Der Käufer muss nur noch 80% des angesetzten Wertes bezahlen. Wie viel muss der Kunde bezahlen?

Lösung: Der Preis des Grundstücks wird mit der Prozentangabe multipliziert, den der Kunde noch bezahlen muss. Das Ergebnis wird durch 100 Prozent dividiert. Das sieht wie folgt aus:

Prozentwert

Grundwert Formel

Die Einleitung dieses Artikels sollte euch hoffentlich einen kurzen Einblick in die Grundlagen der Prozentrechnung gegeben haben. Dieser Abschnitt soll nun wichtige Begriffe erklären. Diese lauten: Prozentwert, Grundwert und Prozentsatz. Der Zusammenhang zwischen dem Grundwert G, dem Prozentwert W und dem Prozentsatz p sieht dabei formelmäßig wie folgt aus.

Formel:

Prozentwert Formel


Beispiel: Grundwert berechnen

Ein Reifenhändler verdient beim Verkauf eines Reifens 25% des Ladenpreises. Gerade eben hat der Händel 18 Euro an einem Reifenkauf verdient. Zu welchem Preis wurde der Reifen verkauft?

Lösung: Wir entnehmen der Aufgabestellung p = 25 und W = 18 Euro und setzen dies in die Formel ein.

Grundwert

Der Reifen hat somit einen Ladenpreis von 72 Euro.

Links: