Azubiworld partner

Wärmestrahlung

Geschrieben von: Dennis Rudolph
Samstag, 21. März 2015 um 12:22 Uhr

Mit der Wärmestrahlung befassen wir uns in diesem Artikel. Dabei wird erklärt, was man unter der Wärmestrahlung versteht und ein passendes Beispiel geliefert. Dieser Artikel gehört zum Bereich Thermodynamik.

Wärme wird nicht nur bei direktem Kontakt zweier Körper übertragen, sondern auch durch elektromagnetische Strahlung. Diese elektromagnetische Strahlung, die von Körpern ausgestrahlt wird, heißt Wärmestrahlung oder oftmals auch Temperaturstrahlung. Wärmestrahlung wird nicht nur von der Sonne, sondern auch von Tieren, Menschen oder einer Glühbirne abgegeben und gehört damit zum Alltag.

Es gibt verschiedenartige Messgeräte - wie zum Beispiel ein Strahlungspyrometer, mit denen man die Temperaturstrahlung für das menschliche Auge sichtbar machen kann. Beispiel: Die Beheizung von Wohnungen und Gebäude kostet Geld und Energie. Eine verstärkte Wärmedämmung der Gebäude sorgt dafür, dass die Wärme aus dem Haus nicht in die Umwelt gelangt. Um nun herauszufinden, wo diese Dämmung verbessert werden muss ( sprich wo die Wärme aus dem Haus austritt ), kann man die Temperaturstrahlung eines Hauses messen. An den Stellen, an denen die Wärme austritt muss Nachgebessert werden.

Die folgende Grafik zeigt die Wand eines Hauses mit zwei Fenstern. Dabei tritt durch das Mauerwerk sehr wenig Wärme aus ( blau ). Die Fenster hingegen sorgen für eine hohe Abgabe von Wärme an die Umgebung ( gelb + rot ). Die Wärmedämmungsmaßnahmen müssten somit bei den Fenstern angreifen.

Temperaturstrahlung

Links:

Anzeigen:

Neue Artikel

Wer ist online

Wir haben 676 Gäste online