Chromosomen, Gene und DNS Lösungen

Geschrieben von: Dennis Rudolph
Donnerstag, 28. Dezember 2017 um 18:51 Uhr

Hier findet ihr die Lösungen der Aufgaben und Übungen zu du Chromosomen, Gene und DNS. Löst diese Aufgaben zunächst selbst und seht erst anschließend in unsere Lösungen. Bei Problemen findet ihr Information in unserem Artikel "Chromosome, Gene und DNS". Ihr befindet euch im Bereich Biologie, Sektion: Genetik.


Lösungen der Übungen und Aufgaben:

1.) Erkläre die Begriffe Chromosom und Gen.

Die Chromosomen sind die Strukturen in den Zellen, die die Gene enthalten. Sie befinden sich im Inneren einer Zelle, dabei kommen sie in allen eukaryontischen Zellen vor, also den Zellen, die einen Zellkern besitzen. Das können sowohl menschliche, tierische und pflanzliche Zellen sein. Die Gene liegen fast alle auf den Chromosomen in den Zellen. Als Gen bezeichnet man einen Abschnitt auf der DNS.  Die Gene sind hier mehrere zusammengefasste Basen, die eine Einheit bilden.

2.) Was versteht man unter Mitose?

Ursprünglich kennt die Natur die Vermehrung durch Zellteilung - oft auch Mitose - genannt. Dabei wird das genetische Material der Eltern ohne Veränderung an die Nachkommen weitergegeben.

3.) Was versteht man unter Meiose?
Die sexuelle Vermehrung führt dazu, dass die Nachkommen andere Gene aufweisen, als eines der Elternteile (Fachwort: Meiose). Zur Ermöglichung dieser Art der Fortpflanzung werden männliche und weibliche Keimzellen benötigt.

4.) Was hat es mit diploid und haploid auf sich?

In normalen Körperzellen treten Chromosomen als Paarlinge - also zu zweit - auf, die eine Hälfte vom Vater, die andere von der Mutter. Einen solchen Paarweise auftretenden Chromosomensatz bezeichnet man als diploid.  Es wäre jedoch sehr ungünstig, wenn die Keimzellen für die Fortpflanzung doppelt vorlägen. Denn dies würde dazu führen, dass mit jeder weiteren Generation an Nachkommen eine Verdopplung des Chromosomensatzes entstehen würde. Aus diesem Grund haben Keimzellen einen haploiden (einfachen) Chromosomensatz. Vater und Mutter vererbten somit ihre Chromosomen jeweils einfach, damit der Nachkomme einen doppelten Chromosomensatz aufweist.

5.) Wofür steht DNS / DNA?

Die Bezeichnung DNS steht für Desoxyribonukleinsäure. Doch meist liest man auch DNA, welches die englische Bezeichnung für DNS ist. Denn „Säure“ wird ins Englische mit „acid“ übersetzt. Daher variiert der letzte Buchstabe bei der Bezeichnung. Biologisch wird jedoch nichts anderes beschrieben. Die DNS sieht wie eine schraubenförmige Doppelhelix aus. Die Desoxyribonukleinsäure ist ein langes Kettenmolekül (Polymer), aus vielen Bausteinen, die man als Nukleotide bezeichnet.

6.) Welche Basen können sich verbinden?

  • Adenin und Thymin
  • Guanin und Cytosin

Links: