Azubiworld partner

Der Lebensraum Wald

Geschrieben von: Dennis Rudolph
Montag, 11. Mai 2015 um 13:25 Uhr

Es gibt verschiedene Lebensräume für Tiere auf unserer Erde. Dazu gehören sowohl das Land, als auch die Luft oder das Wasser. Wir möchten euch in unserem Artikel den Lebensraum Wald etwas näher vorstellen. Wir sehen uns praktisch das Ökosystem Wald an. Dieser Artikel gehört zu unserem Bereich Biologie.

Der Wald ist einer der größten Lebensräume für Tiere und Pflanzen. Es gibt verschiedene Arten von Wäldern, dazu gehören Laubwälder, Nadelwälder, Mischwälder und Regenwälder. Typische Bäume in Wäldern sind Ahorn, Birke, Eiche, Buche, Esche, Pappel, Linde, Tanne, Zeder, Zypresse, Mammutbaum oder auch Ulme. In einem Wald findet man also zunächst einmal Bäume. Es wachsen viele verschiedene Bäume in einem Wald, sie sind unterschiedlich hoch, haben verschiedene Breiten und auch verschiedene Farben und Blätterformen. Bäume sind für das Leben unersetzlich, sie produzieren den wichtigen Sauerstoff und sichern so unser Überleben auf der Erde.

Die Bäume in einem Wald sind oft sehr hoch, sodass man nicht darüber hinaus schauen kann. Deshalb ist der Wald oft sehr dunkel und wirkt auf viele Menschen bedrohlich. Aber ein Wald kann sehr schön sein, wenn beispielsweise die Sonne durch die Blätter scheint und die einzelnen Strahlen der Sonne gut zu erkennen sind. Ein Wald in Mitteleuropa kann zum Beispiel so aufgebaut sein:

  • Bis in einer Höhe von etwa 20 Zentimeter findet sich eine Moosschicht.
  • Darüber folgt eine Krautschicht bis in etwa einer Höhe von 1 Meter.
  • Bis in etwa 5 Meter findet sich dann eine Strauchschicht.
  • Eine Baumschicht kann bis zu 40 Meter Höhe erreichen.

Auch in anderen Regionen der Welt gibt es Wälder, zum Beispiel Regenwälder:

  • Der Tropische Regenwald: Als tropischen Regenwald bezeichnet man eine Vegetationsform, die nur in den stets feuchten tropischen Klimazonen anzutreffen ist. Tropische Regenwälder existieren in Südamerika und Mittelamerika, Afrika und Südasien sowie Australien beidseits des Äquators bis ungefähr zum 10. Breitengrad, in einigen Fällen aber auch deutlich darüber hinaus.
  • Der Gemäßigte Regenwald: Der Regenwald der gemäßigten Breiten ist ein Wald-Ökosystem, das sich durch einen besonderen Wasserhaushalt auszeichnet. Die Abgrenzung zum tropischen Regenwald ist durch seine Lage in gemäßigten Klimazonen gegeben.

Im Wald wachsen auch andere Pflanzen außer Bäume, Sträucher und Blumen. Hier haben wir euch eine Auswahl an giftigen Pilzen zusammengestellt, die in unseren Wäldern wachsen:

  • Der Fliegenpilz
  • Der Knollenblätterpilz
  • Der Kegelhütige Knollenblätterpilz
  • Der Kartoffelbovist
  • Der violette Dickfuß
  • Der Bauchwehziegenbart

Links:

Anzeigen:

Neue Artikel

Wer ist online

Wir haben 1884 Gäste online