Azubiworld partner

Vererbung des Geschlechts

Geschrieben von: Dennis Rudolph
Donnerstag, 28. Dezember 2017 um 18:51 Uhr

Mit der Vererbung des Geschlechts beim Menschen befassen wir uns in diesem Artikel. Dabei wird erklärt, wie das Geschlecht eines Kindes zu Stande kommt. Dieser Artikel gehört zu unserem Bereich Biologie / Genetik.

Wird es jetzt ein Junge oder ein Mädchen werden? Diese Fragen stellen sich viele schwangere Frauen und lassen sich dann von ihrem Arzt untersuchen. Doch wie kommt es eigentlich dazu, dass hier entweder ein Mädchen oder ein Junge entsteht? Genau damit befassen wir uns in diesem Artikel. Zunächst sollte man Wissen, dass alle ( gesunden ) Menschen in ihren Geschlechtszellen ( Eizelle bzw. Samenzelle ) eine einfachen Chromosomensatz besitzen. Dieser beinhaltet 22 Chromosomen und 1 Geschlechtschromosom, insgesamt also 23.

Jede Eizelle enthält ein X-Chromosom. Die Mutter gibt somit immer ein X-Chromosom an das Kind weiter. Beim Mann hingegen existieren in aller Regel Spermien mit einem X-Chromosom und Spermien mit einem Y-Chromosom. Eine Einzelle wird befruchtet, in dem ein Spermium mit ihr verschmilzt. Und dieses Spermium liefert dann entweder ein X-Chromosom oder ein Y-Chromosom. Liegt nun die Kombination XX vor, so wird das Kind weiblich. Liegt hingegen XY vor, so entsteht ein männliches Kind. Das Geschlecht der Nachkommen wird somit vom Spermium entschieden.

Zusammenfassung:

Vererbung Geschlecht

Links:

Wer ist online

Wir haben 504 Gäste online