Viren: Definition, Referat und Aufbau

Geschrieben von: Dennis Rudolph
Donnerstag, 28. Dezember 2017 um 18:51 Uhr

Was sind biologische Viren? Also wie sieht die Definition eines Virus aus? Und wie ist ein Virus eigentlich aufgebaut und wie vermehrt es sich? Genau solche Dinge besprechen wir in den folgenden Absätzen, welche auch als Referat verwendet werden können. Dieser Artikel gehört zu unserem Bereich Biologie.

Von Viren hat eigentlich fast jeder schon einmal gehört. Und damit ist nicht der Computervirus gemeint, sondern der biologische Virus. Die meisten Menschen kennen Viren - und auch Bakterien - von Krankheiten. Sie fühlen sich also zum Beispiel schlecht, gehen zum Arzt und dieser sagt ihnen, dass hinter der Erkrankung ein Virus steckt. Was heißt das aber nun? Was ist eigentlich ein Virus (Definition) und was tut es?

Viren Definition

Was sind Viren denn nun? Sehen wir uns nun eine (vereinfachte) Definition für ein Virus an. Viren haben folgende Eigenschaften:

  • Bei einem Virus handelt es sich nicht um eine Zelle, sondern um ein Partikel.
  • Diese Partikel sind sehr klein (meist zwischen 20 nm und 350 nm).
  • Viren bestehen aus einer Eiweißhülle und der Erbsubstanz.
  • Als Nukleinsäuren kann sowohl DNA als auch RNA dienen, sprich es gibt DNA-Viren und RNA-Viren.
  • Viren besitzen keinen eigenen Stoffwechsel.
  • Sie können sich nur in in lebenden Wesen (zum Beispiel dem Menschen) vermehren.
  • Dazu infizieren sie Zellen eines Wirtes, schleusen ihr Erbgut in dessen Zellen und vermehren sich dort mit Hilfe der infizierten Zelle.
  • Viren sind keine echten Lebewesen!

Im letzten Punkt wurde angeführt, dass Viren keine echten Lebewesen sind. Warum ist dies so? Nun, Viren haben weder einen eigenen Stoffwechsel noch können sie sich ohne fremde Zellen vermehren. Nach der in den meisten Fällen verwendeten Definition müssen Lebewesen jedoch diese beiden Eigenschaften aufweisen. Da Viren dies nicht tun, gelten sie nicht als Lebewesen.

Viren Aufbau

Zunächst einmal gibt es nicht die eine Form und den einen Aufbau für Viren. Es gibt Unmengen verschiedener Typen von Viren und diese sehen komplett verschieden aus und unterscheiden sich in etlichen Punkten beim Aufbau. Typisch ist ein Kopf bei Viren, welcher die genetischen Informationen in Form von DNA oder RNA aufweist. Darum liegt eine Hülle aus Proteinen, Kapsid genannt. Auf der Oberfläche vieler Viren sitzen Fortsätze, die wie Stacheln oder Dornen aussehen. Da Viren keinen eigenen Stoffwechsel haben, sind sie vergleichsweise einfach aufgebaut.

Links: