Der Punkt als Satzzeichen

Geschrieben von: Dennis Rudolph
Donnerstag, 28. Dezember 2017 um 18:51 Uhr

Satzzeichen übernehmen verschiedene Aufgaben. So ordnen sie einen Satz, gliedern ihn und erhöhen die Übersicht und das Verständnis. Satzzeichen können Satzschlusszeichen sein, wie der Punkt, das Ausrufezeichen oder Fragezeichen. In Sätzen gibt es die Möglichkeit, Kommas, Gedankenstriche und Doppelpunkte zu verwenden. Wir möchten euch in diesem Artikel den Punkt vorstellen. Dies ist ein Satzzeichen, das in der Regel die Aufgabe hat, einen Satz zu beenden.

Der Punkt sieht wie folgt aus:

Tabelle nach rechts scrollbar
Satzzeichen Punkt

Der Punkt ist ein Satzschlusszeichen. Er wird dazu verwendet, einen Aussagesatz zu beenden. Auch steht er nach unvollständigen Sätzen, wenn diese eine eigenständige Sinneinheit bilden. Unter gewissen Umständen kann der Punkt auch ein Ausrufezeichen ersetzen. Ein Punkt kann auch als Abkürzungszeichen verwendet werden. Mehr dazu im Artikel Der Punkt als Abkürzungszeichen.

Der Punkt am Satzende

Der Punkt steht am Satzende eines Aussagesatzes.

  • Ich werde morgen nach Berlin fahren.
  • Mir ist extrem warm.
  • Die Geldbörse liegt auf dem Tisch.


Befehlssätze können mit einem Punkt  abgeschlossen werden (anstatt eines Ausrufezeichens).

  • Gehen Sie ins Rathaus.
  • Lasst euch ja nicht erwischen.
  • Bringt mir den Schraubenschlüssel mit.

Der Punkt beim Briefschreiben

Gerade in Briefen muss man mit dem Punkt sehr aufpassen. So steht nach einer Datumsangabe, einer Grußformel, einer Unterschrift, einer Betreffzeile oder auch einer Anschrift kein Punkt.

  • Mit freundlichen Grüßen
  • 19.April 2008
  • Herzlichst
  • 24.12.2008


Links: