Nomen: Englisch Grammatik

Geschrieben von: Dennis Rudolph
Sonntag, 08. April 2018 um 12:13 Uhr

Mit Nomen bzw. Substantiven im Englischen befassen wir uns in diesem Artikel. Dabei wird erklärt, was ein Nomen ist und es werden einige Nomen auf Englisch vorgestellt. Dann sehen wir uns an, was Artikel sind und wie die Mehrzahl von Nomen gebildet wird und was es mit den grammatikalischen Fällen (auf Englisch) auf sich hat. Dieser Artikel gehört zu unserer Englisch-Sektion.


Erklärung als Video:
Dieses Thema liegt auch als Video vor. In diesem werden entsprechende Beispiele vorgestellt. Per Button kann auch in den Vollbildmodus gewechselt werden. Das Video ist auch direkt in der Sektion Englisch Nomen Video aufrufbar. Bei Abspielproblemen hilft der Artikel Video Probleme.

Was ist eigentlich ein Nomen? Nun, als Nomen werden Lebewesen, Dinge oder auch Pflanzen bezeichnet. Ein Substantiv kann Gegenständliches und Nichtgegenständliches bezeichnen. Diese Wortart wird im Deutschen großgeschrieben.

Beispiele für Substantive:

  • Lebewesen: Opa, Oma, Elefant, Vogel
  • Dinge: Bus, Statue, Stuhl, Badewanne, Papier
  • Pflanzen: Efeu, Birkenfeige

Diese Wortart gibt es natürlich auch im Englischen. Die folgende Liste gibt eine kleine Übersicht von Nomen im Deutschen und deren Übersetzung ins Englische.

Tabelle nach rechts scrollbar
Englisch Deutsch
dog Hund
car Auto
apple Apfel
book Buch
table Tisch
chair Stuhl

Wie man sehen kann, werden Nomen im Deutschen großgeschrieben. Im Englischen hingegen werden Nomen bis auf wenige Ausnahmen kleingeschrieben.

Der Artikel

In der deutschen Sprache gibt es drei bestimmte Artikel: der, die und das. Im Englischen gibt es das nicht. Hier existiert nur the als bestimmter Artikel. Also übersetzt man der, die und das mit the ins Englische.

Tabelle nach rechts scrollbar
Englisch Deutsch
the dog der Hund
the car das Auto
the schoolbag die Schultasche

Als unbestimmte Artikel im Deutschen gibt es ein und eine. Im Englischen gibt es dafür einfach ein kleingeschriebenes a. Dieses a wird allerdings zu einem an, wenn das nachfolgende Wort mit einem Vokal - also a, e, i, o oder u - beginnt. Wichtige Ausnahmen: Wird ein Vokal wie ein Konsonant ausgesprochen, steht dennoch nur a. Wird hingegen ein Vokal gar nicht ausgesprochen, dann wird an verwendet.

Tabelle nach rechts scrollbar
Englisch Deutsch
a dog ein Hund
a cat eine Katze
a schoolbag eine Schultasche
an apple ein Apfel
an area ein Bereich

Die Mehrzahl der Nomen im Englischen

Nomen bzw. Substantive werden in der Einzahl und in der Mehrzahl verwendet. In den meisten Fällen - leider aber nicht immer - bildet man die Mehrzahl der Nomen im Englischen, indem man ein -s angehängt.

Tabelle nach rechts scrollbar
Einzahl Mehrzahl
dog dogs
Hund Hunde
one street two streets
eine Straße zwei Straßen


Sehen wir uns nun Ausnahmen an.
1. Der erste Sonderfall tritt ein, wenn ein Wort in der Einzahl und in der Mehrzahl gleich ist, sprich es gar keine Mehrzahlform gibt.

Tabelle nach rechts scrollbar
meat meat
Fleisch Fleisch


2. Das Nomen endet mit –o. Jetzt wird entweder ein –s angehängt, oder ein –es.

Tabelle nach rechts scrollbar
biro biros
Kugelschreiber Kugelschreiber
potato potatoes
Kartoffel Kartoffeln


3. Wenn das Nomen auf –y endet, gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten der Pluralbildung:
1)

Tabelle nach rechts scrollbar
Vokal Anhängen von einem s
boy boys
Junge Jungs


2)

Tabelle nach rechts scrollbar
Konsonant Die Mehrzahlform mit –ies
lady ladies
Dame Damen


4. Wenn das Nomen im Singular mit –f, –fe oder -ff endet, wird es im Plural zu einem Nomen mit der Endung –ves.

Tabelle nach rechts scrollbar
life lives
Leben Leben
knife knives
Messer Messer


5. Jetzt gibt es noch eine weitere Möglichkeit. Die Mehrzahlform hält sich an keine der Regeln und sieht "besonders" aus. Hier hilft nur auswendig lernen. Ein paar Beispiele zeigt die nächste Tabelle.

Tabelle nach rechts scrollbar
tooth teeth
Zahn Zähne
child children
Kind Kinder
man men
Mann Männer
mouse mice
Maus Mäuse

Das Nomen: Die vier Fälle

Sehen wir uns die grammatikalischen Fälle erst einmal für die deutsche Sprache an und dann im Englischen. Wenn ein Substantiv in einem Satz eingesetzt wird, dann steht es in einem bestimmten Fall - oft auch Kasus genannt. Man unterscheidet dabei vier unterschiedliche Fälle. Dies sind Werfall, Wesfall, Wemfall und Wenfall. Es folgt zunächst eine kurze Übersicht und dann gehen wir darauf noch etwas genauer ein:

  • 1. Fall, Werfall (Nominativ): der Kaffee
  • 2. Fall, Wesfall (Genitiv): des Kaffees
  • 3. Fall, Wemfall (Dativ): dem Kaffee
  • 4. Fall, Wenfall (Akkusativ): den Kaffee

In manchen Fällen - wie beim Kaffee - kann man den Fall am Substantiv, den Artikeln, Pronomen und Adjektiven ablesen. So einfach ist es leider nicht immer. Und aus diesem Grund benötigt man eine weitere Möglichkeit um den Fall herauszufinden. Diese Möglichkeit nennt man Frageprobe und sie wurde bereits bei den vier Fällen angedeutet. Hier noch einmal in einer anderen Darstellung:

  • Wer?/Was? = Nominativ (1. Fall)
  • Wessen? = Genitiv (2. Fall)
  • Wem? = Dativ (3. Fall)
  • Wen?/Was? = Akkusativ (4. Fall)

Grammatikalische Fälle im Englischen:

Und auf Englisch? Hier gibt es nur drei Fälle, nicht vier wie im Deutschen. Dativ und Akkusativ werden zum Objektfall (object case) zusammengefasst. Da der Genitiv einen Besitz anzeigt, wird ein 's an die Einzahl des Wortes angehängt oder es endet im Plural auf s'.

Tabelle nach rechts scrollbar
Fall + Singular/Plural Englisch Deutsch
1. Fall Singular the girl das Mädchen
2. Fall Singular the girl's des Mädchens
3. Fall Singular the girl dem Mädchen
4. Fall Singular the girl das Mädchen
1. Fall Plural the girls die Mädchen
2. Fall Plural the girls' der Mädchen
3. Fall Plural the girls den Mädchen
4. Fall Plural the girls die Mädchen

Links: