Azubiworld partner

Gleichförmige Bewegung

Geschrieben von: Dennis Rudolph
Montag, 28. November 2016 um 12:06 Uhr

In diesem Abschnitt beschäftigen wir uns mit der gleichförmigen Bewegung der Physik. Was es damit auf sich hat, wie die Formeln lauten und wie man diese einsetzt, lernt ihr in diesem Kapitel.

Bei den Bewegungen möchten wir hier mit der so genannten gleichförmigen Bewegung beginnen. Wir bemühen uns dies hier so einfach es geht zu erklären und gehen dabei auch auf die Umrechnung von Einheiten (Kilometer zu Meter, Stunde zu Sekunde etc.) ein. Jedoch gibt es ein paar ganz grundlegende Dinge aus der Mathematik, die ihr kennen solltet. Wenn ihr beim Lesen des folgenden Abschnitts erkennt, dass ihr mathematische Schwierigkeiten habt, dann lest bitte noch die Artikel unter den folgenden Links. Alle anderen können sich dies sparen:

Gleichförmige Bewegung Video:
Dieser Artikel liegt auch als Video vor.

  • Hinweise: Dies ist noch ein Tafelvideo. Eine Neuauflage in HD ist geplant. Der Abruf ist auch direkt in der Rubrik Gleichförmige Bewegung Video möglich.
  • Probleme: Bei Abspielproblemen bitte den Artikel Video Probleme aufrufen.

Anzeigen:

Was ist eine gleichförmige Bewegung?

Eine gleichförmige Bewegung hat die folgenden Eigenschaften:

  • Die Geschwindigkeit des Objektes ist immer gleich schnell
  • Die Beschleunigung a ist Null ( a = 0 ), sprich das Objekt wird weder abgebremst, noch wird es schneller


Oder als Beispiel ausgedrückt: Ihr fahrt auf einer Straße mit 100 km/h. Solange ihr die 100km/h auch wirklich fahrt, ist dies eine gleichförmige Bewegung. Ändert sich die Geschwindigkeit hingegen, habt ihr keine gleichförmige Bewegung mehr.


Wie berechne ich eine gleichförmige Bewegung (Formel)?

Die Formel der gleichförmigen Bewegung setzt die Informationen Strecke, Geschwindigkeit, Zeit und Anfangsweg zueinander in Relation. Es folgt nun erst einmal die allgemeine Formel, sowie die Bedeutung der Formelzeichen. Anschließend liefern wir euch noch einige Erklärungen und Beispiele.

Formel gleichförmige Bewegung:

  • s = v · t + s0
  • "s" ist die Strecke in Meter [m]
  • "v" ist die Geschwindigkeit in Meter pro Sekunde [m/s]
  • "t" ist die Zeit in Sekunden [s]
  • "s0"ist der Anfangsweg in Meter [m]

In sehr vielen Fällen ist der Anfangsweg nicht vorhanden. Dadurch vereinfacht sich die Formel zu

s = v · t.

Gleichförmige Bewegung: Beispiele

Zeit für ein paar kleine Beispiele zur gleichförmigen Bewegung. Eines ist dabei ganz wichtig: Ihr müsst die Zahlen in der Form einsetzen, wie sie bei der Formel angegeben wurde. Sprich die Strecke in Meter und nicht in Kilometer oder Zentimeter. Oder die Zeit in Sekunden und eben nicht in Stunden. Beachtet ihr dies nicht, bekommt ihr ganz schnell Mist raus beim Rechnen.

Beispiel 1:

Gleichförmige Bewegung Beispiel 1

Beispiel 2:

Gleichförmige Bewegung Beispiel 2

Tipp: Rechnet auf alle Fälle unsere Übungsaufgaben! Nur so werdet ihr fit beim Rechnen mit der gleichförmigen Bewegung!

Umrechnung von Einheiten

Viele Schüler haben Probleme beim Umrechnen von Einheiten. Aus diesem Grund gehen wir hier noch einmal eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Umrechnungsregeln.

  • 100cm = 1m = 0,001km
  • 1m/s = 3,6km/h

Links:

Anzeigen:

Neue Artikel

Wer ist online

Wir haben 223 Gäste online