Azubiworld partner

Neukombinationsregel ( 3. Mendelsche Regel )

Geschrieben von: Dennis Rudolph
Donnerstag, 28. Dezember 2017 um 18:51 Uhr

Mit der 3. Mendelschen Regel befassen wir uns in diesem Artikel. Dabei wird gezeigt, was man unter der Neukombinationsregel zu verstehen hat und es wird ein Beispiel gezeigt. Dieser Artikel gehört zu unserem Bereich Biologie / Genetik.

Gregor Mendel führt folgenden Versuch durch: Er kreuzte Pflanzen mit runden und gelblichen Früchten mit Pflanzen, die grüne und eckige Früchte aufwiesen. Er interessierte sich nun dafür, wie Farbe und auch  Aussehen bei der Tochtergeneration aussehen würden. Die F1-Generation - auch Tochtergeneration genannt - hatte alle runde und gelbe Früchte. Diese kreuzte er erneut und erhielt die F2-Generation (Enkelgeneration), welche jedoch ganz unterschiedlich aussahen: Es entstanden sowohl Früchte mit den Formen der Eltern, also auch zwei neue Rassen mit gelb-eckig und grün-rundem Aussehen.

Vererbung von Eltern auf Kinder:

Mendelsche Gesetze Bild 3

Vererbung von Kinder auf Enkel:

Mendelsche Gesetze Bild 4

Anzeigen:

Neukombinationsregel

Mendel kreuzte Pflanzen mit runden und gelblichen Früchten, mit Pflanzen, die grüne und eckige Früchte aufwiesen. Die Pflanzen der Tochtergeneration waren alle rund und gelb. Somit hatte sich die Form rund gegen die Form eckig durchgesetzt. Und die Farbe gelb setzte sich gegen die Farbe grün durch.


Dafür gibt es natürlich auch wieder Fachbegriffe. Setzt sich eine genetische Anlage durch, spricht man von dominant. Wird eine genetische Anlage hingegen unterdrückt, sprich man von rezessiv. Bei der Enkelgeneration (Filialgeneration F2) kamen unterschiedlichste Kombinationen als Ergebnis heraus. Mendel fasste diese Erkenntnis zur Neukombinationsregel, auch Mendel 3 genannt zusammen:

Mendel Regel Nr. 3: Neukombinationsregel

Kreuzt man zwei Rassen, die sich in mehreren Merkmalen unterscheiden, so werden die einzelnen Erbanlagen unabhängig voneinander vererbt. Diese Erbanlagen können sich neu kombinieren.

Hinweis: Die Regeln von Mendel sind nicht universell gültig. Es gibt eine ganze Reihe an Ausnahmen, doch sollt ihr hier erst einmal einen guten Überblick über die Versuche bekommen.  Eine Zusammenfassung der wichtigsten Begriffe zur Genetik findet ihr in unserem Artikel "Grundbegriffe der Genetik Zusammenfassung".

Links:

Anzeigen:

Neue Artikel

Wer ist online

Wir haben 2936 Gäste online