Sind Bakterien Lebewesen?

Geschrieben von: Dennis Rudolph
Donnerstag, 28. Dezember 2017 um 18:51 Uhr

Sind Bakterien Lebewesen? Genau mit dieser Frage befassen wir uns in den folgenden Absätzen. Ihr erhaltet dazu zunächst eine kurze Zusammenfassung und im Anschluss - für alle die es interessiert - eine Begründung. Dieser Artikel gehört zu unserem Bereich Biologie.

In einem anderen Artikel haben wir uns bereits damit befasst, ob Viren Lebewesen sind. Dies möchten wir hier nun auch für Bakterien machen. Für alle, die nur eine ja oder nein Antwort benötigen eine kurze Zusammenfassung:

  • Kurzfassung: Bakterien sind Lebewesen.

Warum sind Bakterien Lebewesen?

Warum Leben Bakterien? Dazu muss man sich kurz ansehen, wie überhaupt ein Lebewesen definiert wird. Hierzu gibt es in den Biologie (leider) verschiedene Definitionen. Typischerweise zählen hierzu Merkmale wie Stoffwechsel, Fortpflanzung und Evolution/Mutation. Diese drei Punkte sehen wir uns hier nun für Bakterien einmal an.

  • Stoffwechsel: Bakterien verfügen im Gegensatz zu Viren über einen eigenen Stoffwechsel. Dieses Merkmal für Leben wird bei den Bakterien somit erfüllt.
  • Fortpflanzung: Bakterien können sich selbst vermehren (in der Regel durch Zellteilung). Sie benötigen im Gegensatz zu Viren dafür keinen Wirt. Die eigene Fortpflanzungsfähigkeit ist ebenfalls ein Merkmal für ein Lebewesen, welches somit erfüllt ist.
  • Evolution: Können Bakterien eine Evolution durchlaufen? Ja, können sie. Und in vielen Fällen muss man dazu leider sagen. Denn durch Mutationen können Bakterien resistent gegen Antibiotika werden, die dann nicht mehr gegen sie wirken. Auch diese Anforderung an "Leben" wird von Bakterien damit erfüllt.

Hinweis: Ihr benötigt noch weitere Informationen zu Viren und Bakterien?. Dann schaut auch mal in die Artikel Bakterien Aufbau, Vorkommen und Zellen, Viren: Definition und Aufbau sowie Sind Viren Lebewesen?

Links: