Kabale und Liebe: Hofmarschall von Kalb – Charakterisierung

Geschrieben von: Dennis Rudolph
Mittwoch, 12. August 2020 um 15:45 Uhr

Der oberflächliche von Kalb ist der Hofmarschall des Herzogs. Als solcher genießt er verschiedene Privilegien bei Hofe. Um diese zu behalten ist er zu allem bereit. Die folgende Charakterisierung geht ausführlich auf den Hofmarschall ein.


Der eitle und oberflächliche Hofmarschall von Kalb verkörpert die höfische Lebensweise. In seiner Funktion als Hofmarschall organisiert er den Tagesablauf des Herzogs und nimmt beispielweise an dessen morgendlichen Anziehritual teil. Dabei ist es für ihn jedes Mal spannend, welche Kleidung der Herzog wohl wählen wird.


Aber auch bei sich selbst achtet er eitel auf sein Äußeres. Sein Lebensinhalt sind Mode und Vergnügungen. Die Belange des Volks interessieren ihn nicht weiter, genau wie alles, das nicht direkt mit ihm oder den Hofintrigen zu tun hat.


Seine Stellung hat er erlangt, indem er zusammen mit dem Präsidenten den Mordanschlag auf dessen Vorgänger verübt hat. Deshalb ist er vom Präsidenten abhängig und lässt sich von diesem und Wurm für deren Zwecke instrumentalisieren.


So verbreitet er die Nachricht von der Verlobung zwischen Lady Milford und Ferdinand und er stellt sich als Adressat des fingierten Liebesbriefes zur Verfügung. Dabei wird aber schnell klar, wie wenig Rückgrat von Kalb hat.


Denn als Ferdinand ihn zur Rede stellt und sich mit ihm duellieren will, ist sofort dermaßen verängstigt, dass er die Wahrheit gesteht. Zwar glaubt Ferdinand ihm nicht und denkt, er würde seine Geliebte aus Angst verleugnen, aber es wird deutlich, wie feige der Hofmarschall ist.


Autorin: Kirsten Schwebel

Hinweis:

Ihr bereitet euch auf eine Prüfung zu Kabale und Liebe vor? Wir haben einen Test für euch erstellt (vier Antwortmöglichkeiten pro Frage, eine Antwort richtig). Zur ersten Aufgabe.



Unsere Artikel zu Kabale und Liebe: