Kabale und Liebe: Interpretation – Gründe für und gegen die Liebesbeziehung

Geschrieben von: Dennis Rudolph
Mittwoch, 12. August 2020 um 15:43 Uhr

Direkt zu Beginn des Stücks wird das Hauptthema deutlich: die unstandesgemäße Liebesbeziehung zwischen der bürgerlichen Luise Miller und dem adligen Major Ferdinand von Walter, die aufgrund der Standesunterschiede nicht heiraten dürfen. Davon abgesehen sind die meisten in ihrem Umfeld, außer Luises Vater, aus anderen Gründen gegen die Beziehung. In diesem Artikel werden ihre Gründe aufgezeigt.

Miller sieht die Beziehung nicht gerne, weil er befürchtet, dass bei Bekanntwerden der Affäre sein guter Name in Verruf gerät. Außerdem fürchtet er schlimme Folgen für seine Tochter. Sie könnte schwanger werden und im schlimmsten Fall als Hure enden. Dieses Schicksal will er ihr ersparen.


Ferdinands Vater, der Präsident, will seinen Sohn aus machtpolitischen Gründen mit Lady Milford, der Mätresse des Herzogs vermählen. Er verspricht sich davon mehr Macht und will Ferdinands Stellung am Hof festigen, da er in Kürze ins Kabinett des Herzogs eintreten soll. Langfristig plant er, seine Stellung an seinen Sohn zu übergeben.


Lady Milford hat die geplante Verlobung mit Ferdinand eingefädelt. Sie hat den Herzog glauben gemacht, dass er sie damit trotz der Ablehnung durch seine neue Gemahlin am Hof halten kann, aber in Wahrheit will sie mit Ferdinand den Hof verlassen. Sie hat ihn ausgesucht, weil sie sich in ihn verliebt hat und sie mit ihm frei sein möchte.


Wurm, der Sekretär des Präsidenten, ist gegen die Beziehung von Luise und Ferdinand, weil er selbst Luise heiraten möchte. Er hat bereits im Herbst mit ihrem Vater gesprochen und er hat ihr eine Verlobung zugesagt, wenn sie auch will.


Lediglich Luises Mutter befürwortet die Beziehung zwischen ihrer Tochter und Ferdinand, da sie von den Geschenken, die Luise erhält profitiert. Sie kann Luxusgüter wie Kaffee und Schnupftabak genießen und träumt schon von einem gesellschaftlichen Aufstieg. Aufgrund ihres Geltungsbedürfnisses erzählt sie Wurm von der Liebesbeziehung und bringt dadurch die Geschehnisse erst ins Rollen.


Autorin: Kirsten Schwebel

Hinweis:

Ihr bereitet euch auf eine Prüfung zu Kabale und Liebe vor? Wir haben einen Test für euch erstellt (vier Antwortmöglichkeiten pro Frage, eine Antwort richtig). Zur ersten Aufgabe.



Unsere Artikel zu Kabale und Liebe: